Was ist die 130 Prozent-Grenze?

Übersteigen die, nach dem Gutachten festgestellten, Reparaturkosten inkl. eventueller Wertminderung den Wiederbeschaffungswert eines Fahrzeuges, liegt normalerweise ein wirtschaftlicher Totalschaden vor. Nun möchte der Geschädigte sein Fahrzeug unbedingt  weiter fahren und reparieren lassen, dafür hat die Rechtsprechung eine Ausnahmeregelung getroffen. Der Geschädigte soll die Möglichkeit bekommen sein Fahrzeug zu behalten, sofern die Reparaturkosten den Bereich von maximal 30% über dem Wiederbeschaffungswert nicht übersteigen.

Diesen Vorgang bezeichnet man als sogenanntes "Integritätsinteresse" des Geschädigten.

Allerdings gibt es hier ein paar Einschränkungen!

Als Nachweis für das Integritätsinteresse muss das Fahrzeug über einen weiteren Zeitraum von mindestens 6 Monaten ab dem Schadensereignisses genutzt werden. Das Fahrzeug muss außerdem im Rahmen der Vorgaben eines seriösen Gutachtens wiederhergestellt werden.

Der Geschädigte muss einen Nachweis für die Instandsetzung erbringen, aus dem hervorgeht das die Instandsetzung ordnungsgemäß nach den Vorgaben des Gutachtens ausgeführt wurde.
Eine Reparaturrechnung oder die Reparaturbescheinigung eines Sachverständigen reichen beispielsweise schon als Nachweis.


Partner von CaraConcept Bad Endbach
Landstraße 43 a
35080 Bad Endbach
Rufen Sie an:
02776/92290